Audi Raumausbau A50

Projektbeschreibung


Für die Sanierung eines Kopfbaues vor Produktionsflächen ist über gewonnenen Architekten-Wettbewerb modulare Strategie zur Sanierung der Hauptnutzflächen und Raumausbau definiert. Basis sind aufgestellte Regeln im Raum, die die Hauptnutzungen unterschiedlicher Bürotypen, Neben- und Besprechungsräume abbilden. Hierzu ist ein integriertes Baukastensystem Bode/Decke/Wand mit integrierter Technik entwickelt. Dieses System erlaubt im hohen Maße Vorfertigung und damit Geschwindigkeit beim Raumausbau mit geringstmöglicher Beeinträchtigung angrenzender Bereiche, die uneingeschränkt in Betrieb sind und gleichzeitig variable langfristige Raumgestaltung. Entscheidendes Argument zur Auswahl des Konzeptes im Wettbewerb war die Möglichkeit für Sanierung und Raumausbau ohne Festlegung des Layouts. Und genau dieser Effekt beschreibt die Nachhaltigkeit des Konzeptes.

Projektdaten


Bruttogeschossfläche:
7.400 m²

Anlagengruppen nach §53 HOAI:
1,2,3,4,5,6,7,8

Leistungsphasen nach §58 HOAI:
1-8

Planungszeitraum:
2008

Standort:
Ingolstadt, Deutschland